Menu

„Waidmannsheil“ in Innsbruck

Der „Tag des Wildes“ ist das herbstliche Highlight in der Altstadt

Am Samstag, 5 Oktober findet von 11 bis 18 Uhr zum 7. Mal der „Tag des Wildes“ statt. Wie schon in den vergangenen Jahren erwartet die Besucher ein buntes Programm rund um das Thema Jagd. Musik, kulinarische Schmankerl, Mode und Standln mit Ausstellern aus nah und fern laden zum gemütlichen Verweilen ein. Am Sonntag erhalten Interessierte von 11 bis 15 Uhr Einblicke in die Tätigkeiten der Jägerinnen und Jäger in ihren Revieren und werden über verantwortungsvolles Verhalten im Wald informiert.

„Mit dem schon traditionellen Tag des Wildes möchte die Innsbrucker Jägerschaft der Bevölkerung unser Wirken und Werken näherbringen und auch Berührungsängste nehmen“, erklärt Bezirksjägermeisterin Fiona Arnold. „Die vielen Gesichter der Jagd sind unter anderem gelebte Traditionen, eine tiefe Natur- und Heimatverbundenheit sowie eine innige Verbundenheit zur Schöpfung. Das alles sind Facetten unserer waidmännischen Aufgaben, die wir auf dieser Veranstaltung gerne authentisch und ohne Schnörkel präsentieren“, so Arnold. Mit Stolz und Selbstbewusstsein trifft sich die Tiroler Jägerschaft einmal im Jahr im Zentrum von Innsbruck unter dem Goldenen Dachl, um sich miteinander auszutauschen und zusammen mit den Besuchern interessante Stunden zu verbringen. Besonders wichtig ist Fiona Arnold auch die Pflege der grenzüberschreitenden Beziehungen zu den Jagdkollegen im restlichen Österreich, in Bayern und Südtirol, die den Tag des Wildes regelmäßig besuchen.

Kurzweiliges Programm
Auch dieses Jahr erwartet den Besucher wieder ein umfangreiches und vielfältiges Programm. Die aufgebauten Stände schaffen eine charmante Marktatmosphäre, die zum Flanieren und Verweilen einlädt. Informative Gespräche auf der Bühne, Musik, Modenschauen und eine Verlosung mit hochwertigen Preisen wie einem Fernglas von Swarovski Optik, einem Wochenende mit einem VW Tiguan und vielen mehr sorgen für ausgezeichnete Unterhaltung. Ein besonderer Preis - nur für Jungjäger - ist ein Abschuss eines Stückes Rehwild, Schmalgeiß oder Geiß von Hunter Tom. Bei der Modenschau gibt es aktuelle und traditionelle Mode der Firmen Sportalm, Astri Moden und Heimatwerk zu bewundern. Die kleinen Gäste lassen sich von einem spannenden, waldpädagogischen Programm begeistern. Ganz besonders freuen sich die Besucher jedes Jahr auf das tolle kulinarische Angebot der Tiroler Wirtshauskul-tur. Frisch gekochte Wildspezialitäten vom Feinsten zusammen mit einem frisch gezapf-ten Bier oder einem guten Glas Wein runden den Nachmittag genussvoll ab.

Ausflug in die Praxis
Am Sonntag, den 6. Oktober 2019, gibt für alle Interessierten natürlich auch heuer wieder die Möglichkeit, im Zeitraum von 11 bis 15 Uhr einen Ausflug in die Innsbrucker Jagdreviere zu unternehmen sich direkt vor Ort einen Eindruck von der Arbeit unserer Jägerschaft zu verschaffen. Die zu besuchenden Reviere sind: Grüner Boden (Hofwald), Höttinger Bild (Hötting), Rosnerweg/Abzweigung Arzleralm, Sonnenburgerhof (Bergisel), Tantegert (Mit-telstation Iglerbahn) und Hoferbodenweg/Kreuzung im Wald (Igls).

Gastgeber Anton Larcher (Landesjägermeister) und Fiona Arnold (Bezirksjägermeisterin)

Eine Modenschau unter dem Goldenen Dachl als Highlight.

Verköstigt werden die Gäste wieder vom Verein Tiroler WirtshausEine Modenschau unter dem Goldenen Dachl als Highlight.

Jagdliches Handwerk wird wieder bei den Marktständen präsentiert